Trendsport Beachvolleyball - der Sommerteamsport auf weichem Sand!

Die Badeseen füllen sich wieder und die nah am Wasser gelegenen Locations laden zu einer Runde auf dem Beachvolleyball-Platz mit Freunden. Doch auch auf professionellem Niveau nimmt der Trendsport immer weiter Fahrt auf und öffnet sich im August zur EM2021 der breiten Masse. Passend dazu erklären wir alles rund um die anstehende EM, den Trendsport an sich und veranstalten außerdem ein Gewinnspiel, bei dem es zwei Karten für das vom 11. bis 15. August in Wien anstehende Turnier zu gewinnen gibt.

# Wien Gastgeber der EM2021

Von Mittwoch den 11. bis Sonntag, den 15. August kommen je 128 Stars und Top-Athleten und Athletinnen des beliebten Sommerteamsports nach Wien, um die A1 CEV Beach Volleyball Europameisterschaft  2021, presented by Swatch, zu bestreiten. Nach der durch die Pandemie bedingten Pause im letzten Jahr feiert Wien also 2021 ein Comeback, bei dem es mit dem Kampf um die Prestigeträchtigen EM-Medaillen gleich zur Sache geht.

# Die Location: Red Bull Beach Arena und Donauinsel

Die in Wien ausgetragene Beach-Volleyball EM findet in der Red Bull Beach Arena und auf der Donauinsel statt. Erreichen kann man beide Orte ganz einfach mit dem Auto oder auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. 

# Zeitplan des Turniers in Wien

Eröffnet wird das Turnier in der Red Bull Beach Arena am Mittwoch, dem 11.8. durch die Poolspiele der Damen. Einen Tag später, am Donnerstag, folgen die ersten Partien zwischen den Herren im Turnier.

# Mittwoch – Freitag

Von Mittwoch bis Freitag laufen die Bewerbspiele der Herren und Damen. Diese finden nicht nur auf dem Center Court der Red Bull Arena statt, sondern auch auf den Side Courts an der Donauinsel kommt es zur Sache.

# Samstag

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Damen. An diesem Tag finden die Halbfinale statt, ehe das Endspiel steigt und die Siegerinnen auf dem Center Court geehrt werden.

# Sonntag

Abgeschlossen wird das Turnier dann am Sonntag von den Herren. Auch hier finden die beiden Partien des Halbfinales und das Endspiel an einem Tag statt. Wie auch am Samstag wird ausschließlich auf dem Center Court gespielt. Im Anschluss folgt die Siegerehrung der Herren.

Das Turnier bietet durch den engen Zeitplan außerdem eine Besonderheit: Zuschauer können sich auf Flutlicht freuen und die Spiele so in einer ganz neuen Atmosphäre genießen. Dieses Vergnügen kommt eigentlich eher bei Spielen im Fußball zu Stande.

# Turniermodus im Überblick

Gespielt wird die Europameisterschaft zunächst in der Gruppenphase, in welcher 32 Teams mit je vier Sportlern und Sportlerinnen in Gruppen aus vier Teams aufeinandertreffen. Je 24 Teams der beiden Geschlechter kommen in die KO-Phase, da nur die letzten jeder Gruppe aus dem Turnier ausscheiden. Pro Nation und Geschlecht dürfen nur vier Teams gestellt werden, jedoch können Wildcards hier für Ausnahmen sorgen.

Doch auch abseits der EM gewinnt der gefragte Sommer Teamsport immer mehr an Beliebtheit. So bauen immer mehr Vereine ihre Beach-Volleyball Abteilung aus und Landkreise beschließen die Errichtung neuer Anlagen, auf denen sich der Ballsport auf dem Sand veranstalten lässt. Doch trotz der wachsenden Popularität, gibt es immer noch einige von uns, denen die Sportart kaum ein Begriff ist und wenig darüber wissen.

# Was ist eigentlich Beach-Volleyball?

Der Name setzt sich aus dem englischen Wort „Beach“, also Strand, und Volleyball zusammen. Und so einfach es auch klingt, es ist eine Form des bekannten Sport Volleyball, nur eben auf sandigem statt festem Untergrund.

Bei dem Mannschaftssport stehen sich in der Regel zwei Teams mit je zwei Spielern gegenüber. Das Ziel des Spiels besteht darin, den Ball über das in der Mitte gespannte Netz, auf den Boden der gegnerischen Spielhälfte zu befördern.

# Unterschiede zum herkömmlichen Volleyball

Durch die anderen Umstände, die das Spielen auf Sand mit sich bringt, gibt es auch bei den Regeln einige Unterschiede zum Volleyball auf festem Untergrund.

Während beim Volleyball sechs Akteure auf dem Platz stehen, alle mit festen Positionen und Anweisungen, gibt es beim Beach-Volleyball nur einen Block- und einen Abwehrspieler. In Summe also vier Athleten weniger, als beim Volleyball.

Auch die zu erzielenden Punkte liegen beim Beach-Volleyball mit 21 vier Zähler unter den 25 Punkten, die für einen Satzsieg beim Volleyball in der Halle benötigt werden.

Auch die Länge des Feldes ist mit 8 x 8 Metern, einen Meter kürzer als das 9 x 9 Meter lange Spielfeld beim Hallen-Volleyball.

Durch die Regel, den Ball nicht zweimal berühren zu dürfen, kommt es beim Beach-Volleyball seltener zum sogenannten Pritschen, dem oberen Zuspiel. Beim Hallen-Volleyball kommt es hingegen viel seltener zu sogenannten Pokeshots, als beim Trendsport auf weichem Sand.

# So kannst du dir die 2 Karten für die EM2021 ergattern

Du musst ganz einfach nur bei unserem Quiz "Wie gut kennst du Beachvolleyball wirklich?!", welches wir auf sämtlichen Social Media Kanälen gepostet haben, mitmachen und alle Fragen richtig beantworten. Dann brauchst du nur noch etwas Glück, dass du aus dem Lostopf, wo alle mit voller Punkteanzahl landen, als Gewinner gezogen wirst.

Natürlich sollen auch alle anderen nicht leer ausgehen - für die Teilnahme alleine erhältst du bereits einen 25% Gutschein auf alle sortenreinen 125g Energy Cake und 80g Pocket Cake LOW SUGAR Boxen. Also am Besten gleich mitmachen und einen der coolen Gewinne abstauben!

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte , dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen