Rubick, Meepo & Co. - Die besten Tipps & Tricks für DOTA 2!

# Der große DOTA2 Guide - Die besten Tipps&Tricks für Einsteiger

DOTA 2 ist der Riese im Online-Gaming und weltweit eines der beliebtesten RTS-Games. Mittlerweile ist das Spiel sogar nicht mehr nur ein Vergnügen für die Freizeit, sondern auch ein wirklicher Sport, bei dem Preisgelder in Höhe von Millionen gewonnen werden können. Wer sich das erste Mal mit dem Spiel auseinandersetzen möchte, der sollte ein paar wichtige Dinge beachten.

# Die Rollen entscheiden über den Erfolg

DOTA ist ein Teamspiel und jeder Spieler hat in seinem Team eine feste Rolle. Für diese Rollen wurden verschiedene Charaktere entwickelt, die teilweise aber auch in anderen Rollen eingesetzt werden können. Profis wissen, dass man einen Carry auch zum Support umgestalten kann. Wichtig ist nur, dass man dafür den richtigen Build verwendet. Der Build ist quasi die Anleitung für die Ausstattung des Inventars. Für Einsteiger sind die Builds enorm wichtig und es gibt eine breite Auswahl an unterschiedlichen hiervon, die ganz einfach über das Shop-Interface oder vor Spielbeginn ausgewählt werden können. Grundsätzlich ist DOTA sehr einsteigerfreundlich konzipiert, aber dennoch ist es empfehlenswert vor einem Ranked-Match das Tutorial durchzuspielen. Hier werden die Grundfunktionen, sowie ein paar wichtige Tipps für Einsteiger sehr anschaulich vermitteln. Die Wahl des Charakters ist natürlich sehr wichtig und kann das Spiel entscheiden. Deswegen folgen nun ein paar Charakter-Beschreibungen, sowie ein kleiner Einstieg in deren richtige Handhabung.

# Rubick - Der diebische Support

Rubick ist ein INT-Char, also ein Charakter mit Schwerpunkt auf Intelligenz. Seine wichtigste Fähigkeit ist die Ultimate-Fähigkeit. Diese ermöglicht den Diebstahl von Zaubern, die die gegnerischen Helden als letztes verwendet haben. Rubick ein mittelschwerer Hero, der auch von Anfängern auf der Offlane als Support sehr leicht gespielt werden kann. Seine Telekensis-Fähigkeit ist immer der erste Schrit in der Charakterentwicklung, danach werden bis zur Freischaltung der Ultimate-Fähigkeit ausschließlich Fade Bolt, sowie Arcane Supremacy geskilled. Die Ausrüstung sollte auf Geschwindigkeit und Beweglichkeit, sowie auf Tarnung ausgelegt werden. Tranquilizer-Boots, sowie Glimmer Cape und Blink Dagger gehören zur Standardausrüstung. Rubick ist kein Hero, den man langsam spielen kann. Sehr wichtig beim Zauberdiebstahl ist die Beobachtung von Gegnern. Im idealen Fall werden nur Zauber gestohlen, die einen wirklichen Spielvorteil bringen. Passive Fähigkeiten können nicht gestohlen werden und mit Aghanims Zepter kann man die gestohlenen Zauber auf einem gehobenen Level nutzen.

# Meepo - Der flexible Hero

Für Könner, die auch mit mehreren Einheiten spielen können, ist Meepo ideal. Meepo teilt sich auf und stiehlt mit seinen Attacken das Leben von Gegnern. Gleichzeitig kann er sehr effektiv stunnen und verursacht jede Menge an Schaden. Ob dieser physisch oder magisch ist, entscheidet der Spieler. In der Regel wird darauf geachtet, dass beide Schadensarten möglich sind. Meepo kann in der Mid-Lane starten, oder direkt in den Dschungel gehen. Letzteres aber nur, wenn ausreichend Stacks verfügbar sind und man als Spieler schon über einiges an Erfahrung verfügt. Meepo zu killen ist sehr schwer, wenn er über ein entsprechendes Equipment verfügt, welches seine Gegner entwaffnet. Davon gibt es reichlich und wer es geschickt einsetzt, der ist im Teamfight und beim Hunting so gut wie unschlagbar.

# Dragon Knight - Der Allrounder

Für Einsteiger ist Dragon Knight der wohl ideale Nahkampf-Char. Er kann durch seine Ultimate-Fähigkeit zum effektiven Fernkämpfer werden, ist grundsätzlich als hochgerüsteter Tank ausgelegt und kann ordentlich Schaden austeilen. Wichtig ist, dass Dragon Knight sehr viel Farm bekommt. Items wie Aghanims Zepter, sowie Black King Bar sind der Standard, der auf jeden Fall benötigt wird. Ergänzend kann ein Assault Cuirras, sowie eine Silver Edge das mittelfristige Ziel bei der Ausrüstung sein. Mit Blink Dagger macht man den Dragon Knight zu einem sehr effektiven Hunter, der bei Bedarf auch Kämpfe initiieren oder sich davon schnell loslösen kann. Diese Vielseitigkeit macht ihn einfach ideal für Einsteiger und zudem auch bei Profis sehr beliebt. Dragon Knight kann vieles erreichen und in den richtigen Händen ein Gamechanger in jeder Spielphase sein.

# Zeus - Der Nuker für das richtige Finish

Zugegeben: Zeus ist, entgegen seiner mythologischen Rolle, nicht der Übercharakter in der DOTA-Heldencommunity. Aber er ist ein vielseitiger Charakter, der vor allem viel magischen Schaden austeilt. Zeus sollte möglichst schnell viel Geld und Erfahrung sammeln. Denn seine Ultimate-Fähigkeit, sowie die Aufwertung durch Aghanims Zepter sind in vielen Situationen entscheidend. Gegner haben vor nichts mehr Angst, als vor wenig Leben und einem gegnerischen Zeus. Weil dann sind sie fällig und werden vernichtet. Mit der Hilfe eines Refresher Orbs lässt sich dieser Effekt noch deutlich steigern und Zeus hat nun auch das Zeug zu einem Fernkampf-Initiator. Mit Zeus startet man entweder als Support auf der Offlane, als Midder oder als Hard-Support auf der Safelane. Ganz besonders praktisch ist, dass seine Blitze die Klarsicht gewähren. In Kämpfen gegen Bounty Hunter, oder Riki einfach unverzichtbar und zusätzlich können Gold und EXP durch das Dewarding verdient werden.

# Stacken ist ein Geschenk, dass einem immer gedankt wird

Wer Support oder Hard-Support spielt, der sollte das Stacken nicht vergessen. Das bedeutet, dass man die verschiedenen Zeiten im Blick haben muss und sich häufig von der Lane entfernt. Ein freundlicher Hinweis an das Team ist für diesen Fall natürlich obligatorisch. Stacken ist eigentlich sehr leicht. Man zieht die im Dschungellager vorhandenen Einheiten rechtzeitig heraus, sodass sie sich zur vollen Minute außerhalb des Reswapn-Radius befinden. Es erscheinen jetzt im Lager neue Einheiten und die alten Einheiten kehren zurück. Für die Kampfcharaktere ist das ein sehr nettes Geschenk, denn sie bekommen durch den Kill der Einheiten EXP und Gold. Als Support profitiert man vom Gold. Jedes Lager kann bis zu dreimal gestacked werden und diese maximale Zahl sollte man immer ausreizen!

# Einsteiger sollten sich einen Monat DOTA2Plus gönnen

Das ist keine Werbemaßnahme, sondern vielmehr ein guter Tipp. Natürlich hat jeder Spieler einen direkten Zugriff auf alle Builds, und auch ohne DOTA2Plus kann man sehr viel Spaß haben und den Content genießen. Aber mit DOTA2Plus hat man noch mehr Möglichkeiten und kann die Statistiken deutlich effizienter nutzen. Dazu kommt, dass man mit verdienten Plus-Shop-Splittern seinem Helden für vergleichsweise wenig Geld epische Gegenstände für die Optik verpassen kann. Ein nettes Gimmick, was den Spielspaß erhöht und obendrein noch kostengünstig ist. DOTA2Plus-Abonnenten haben zusätzlich einen deutlich leichteren Zugriff auf das Mentoren-Programm und können sich Spiele im Battle-Cup als Trainingshilfe ansehen. Das macht die Mitgliedschaft für Einsteiger und Profis sehr attraktiv und ist gleichzeitig eine gute Möglichkeit, mit der das kostenlose Spiel nachhaltig unterstützt werden kann.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte , dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen